Jahrgangsmischung

In jeder Lerngruppe lernen Kinder aus den Jahrgangsstufen eins bis vier gemeinsam. Fünf Plätze für Kinder mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf werden in den Lerngruppen angeboten. 

Durch die Jahrgangsmischung und die gelebte Inklusion profitieren alle Kinder: die jüngeren Kinder ebenso wie die älteren und die sogenannten I-Kinder.

Während die jüngeren Kinder intensiver eine Orientierung nach oben als persönlichen Ansporn erleben, können die älteren Kinder in besonderem Maße lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Dabei können sie ihre sozialen Kompetenzen an konkreten Beispielen reflektieren und erfahren in höherem Maß Anerkennung und Selbstbewusstseinsstärkung.